USI Wien
COVID-19
USI Wien

Covid-19 Präventionskonzept

Akademische Meisterschaften

ab 19.05.2021 gültige Verordnung

 

1.      §  8. Das Betreten von Sportstätten gemäß § 3 Z 11 BSFG 2017, BGBl. I Nr. 100/2017, zum Zweck der Ausübung von Sport ist nur unter den in dieser Bestimmung genannten Voraussetzungen zulässig:

 

2.      Die FFP2-Maske muss bereits vor Betreten des Geländes getragen werden und darf erst wieder bei der Sportausübung am Platz abgenommen werden.

 

3.      Einen der folgenden Nachweise muss der Wettkampfleitung gezeigt werden:

3.1  Antigentest – Eigenanwendung nicht älter als 24h (Erfassung in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem)

3.2 Antigentest nicht älter als 48h

3.3 PCR-Test nicht älter als 72h

3.4 Erstimpfung ab dem 22.Tag (nicht älter als drei Monate zurück)

3.6 Zweitimpfung (Erstimpfung nicht älter als neun Monate zurück)

3.7 ärztliche Bestätigung über eine in den letzten sechs Monaten überstandene Infektion mit Sars-CoV-2

3.8 neutralisierender Antikörpertest nicht älter als drei Monate

 

4.      Keine Testmöglichkeit vor Ort!

 

5.      Einhaltung von 2m Abstand – gilt nicht:

5.1  Bei Ausübung von Sportarten, bei deren sportarttypischer Ausübung es zu Körperkontakten kommt

5.2  Für kurzfristige sportarttypische Unterschreitungen des Mindestabstands im Rahmen der Sportausübung

6.      Es wird empfohlen, schon umgezogen in Sportbekleidung zum Wettkampf zu erscheinen. Die Benützung der Garderoben, sowie der Duschen vor bzw. nach den Wettkämpfen ist in allen USI Sportstätten in Ausnahmefällen gestattet. Mit FFP2-Maske dürfen die Garderoben vor bzw. nach den Wettkämpfen benutzt werden

7.      Der/die jeweilige Wettkampfleiter*in ist für die Einhaltung der Regeln im Wettkampf verantwortlich.

8.      Alle Meisterschaftsteilnehmer*innen sind verpflichtet sich namentlich bei der Wettkampfleitung voranzumelden. Diese Listen müssen von den Wettkampfleiter*innen 28 Tage aufbewahrt, und anschließend der Datenschutzverordnung entsprechend entsorgt werden

9.       Nach Beendigung des Wettkampfes ist die Sportstätte zügig zu verlassen.

10.  Die Teilnehmer*innen werden gebeten die sozialen Kontakte am Gelände - außerhalb des Wettkampfs - (bspw. beim Warten auf den Spielbeginn, Startzeitpunt … ) zu reduzieren. Keine Begrüßungen mit Körperkontakt

11.  Bei Betreten und Benutzung der Sportstätte besteht Eigenverantwortung der Nutzer*innen für die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen im Zusammenhang mit COVID-19 in der jeweils gültigen Fassung.

12.  Generell ist den Anweisungen und Sicherheitsvorgaben der Wettkampfleitung vor Ort zu folgen

         Die Wettkampfleiter*innen sind in Ihrer Funktion zeitgleich auch die zuständigen Covid-Beauftragten und berechtigt die Präventionsmaßnahmen durchzusetzen.

13.  Bei Anzeichen einer Covid-19-Erkrankung ist die Meisterschaftsteilnahme sofort zu unterbrechen und die betroffene Person bzw., welche Kontakt mit der erkrankten Person gehabt hat müssen umgehend isoliert und nach Hause geschickt werden.

14. Die Teilnahme an den Wiener Akademischen Meisterschaften ist aktuell nur in aktiver Form als Sportler*in erlaubt. Es sind keine Zuschauer*innen bzw. kein Publikum erlaubt.

 

Vorgehen bei Auftreten einer SARS-CoV-2-Infektion bzw. eines Verdachtsfalls

Ø  Für Studierende gilt: Meldung unter https://studieren.univie.ac.at/info

Ø  Für Absolvent*innen gilt: Meldung an covid.usiremove_this@univie.acremove_this.at

Ø  Teilnehmer*in kontaktiert die Gesundheitsnummer 1450

 

 

 

Wien, 19.05.2021                                                                           Abteilung Wettkämpfe, USI Wien